KUNDENSERVICE

Alle Fragen und Bestellungen können Sie telefonisch unter folgender Telefonnummer: (+48) 737 580 037 oder mithilfe der E-Mail: kontakt@ignif.com stellen bzw. aufgeben.

Lieferzeit und -kosten

Die Realisierung der Bestellung beginnt in dem Moment, in dem wir die Bestellung in Schriftform erhalten haben, die an folgende E-Mail-Adresse: kontakt@ignif.com verschickt wurde.

Ihre Bestellung beinhaltet:

  • Kontaktdaten (d.h. Ihre Adresse und Telefonnummer)
  • Bezeichnung des ausgewählten Produktes und der zusätzlichen Konfigurationsoptionen (z.B. Kamineinsatz – GOLD 60-45 T) sowie die Bezahlungs- und Versendungsart

ACHTUNG: Die vorliegende Prozedur betrifft ausschließlich typische Produkte, d.h. solche, in denen die einzigen Modifikationen die Farbe der Feuerstelle, die Farbe der Zusätze und die Richtung der Türöffnung sind. Bei personalisierten Produkten, d.h. auf Ihren Wunsch hergestellten, müssen noch die Abmessungen des Produktes eingereicht und eine Anzahlung in Höhe von 30% der Bestellungskosten geleistet werden.

Bezahlung

Zur Auswahl stehen Ihnen folgende Bezahlungsarten:

1. Überweisung auf das unten genannte Konto:

IGNIF Piotr Mielańczuk
ul. Fińska 74
75-430 Koszalin Polen

Kontoverbindung:
IBAN: PL54 1950 0001 2006 6901 5829 0001

2. Barzahlung an den Lieferanten
3. PayPal.

Im Falle der Anzahlung tätigen Sie bitte die Überweisung erst nach unserem Anruf mit der Bestätigung, dass Ihre Bestellung für den Versand bereit steht.

Versand

1. Palettensendung 120 x 80 cm oder kleiner
2. Kartonsendung, bei mindestens einer Seitenlänge über 60 cm
3. Kartonsendung, bei der keine Seitenlänge 60 cm übersteigt

Die Lieferkosten sind von der Größe und dem Gewicht des bestellten Artikels abhängig.

ACHTUNG: Die Transportkosten der Sendungen ins Ausland werden individuell berechnet, abhängig vom Zielort.
Der genaue Versandpreis wird von einem unserer Mitarbeiter unverzüglich nach Eingang Ihrer Bestellung telefonisch oder per E-Mail bestätigt.

ACHTUNG: Kaufen Sie Produkte aus unterschiedlichen Größen- oder Gewichtsgruppen, werden die Lieferkosten für jede Gruppe individuell berechnet, wenn der Versand der Produkte in einer einzigen Sendung nicht möglich ist.

 

Wie lange werde ich auf meine Lieferung warten?

Die Realisierung Ihrer Bestellung dauert ca. 14 Kalendertage. Die Lieferung kann sich minimal verzögern, je nach Anzahl der Bestellungen in einer bestimmten Periode und der gewählten Zahlungsart.
Die Warenlieferung erfolgt nach vorheriger Festlegung des Versandtermins. Nach der Sendungsaufgabe erhalten sie eine Bestätigungs-E-Mail. Dieser E-mail ist die Begleitscheinnummer des Kuriers, mit deren Hilfe Sie die Sendung auf der Internetseite des Lieferanten verfolgen können, beigefügt. Unsere Sendungen werden von DHL und FedEx (in Polen) sowie DHL Raben GLS (im Ausland) geliefert.

Der Kurier ist dazu verpflichtet, dem Empfänger die Sendung an die angegebene Adresse bis zur Haus-/Wohnungstür zu liefern, wenn das Gewicht des Paketes 30 kg nicht übersteigt. Ist das Paket schwerer, kann der Kurier das Paket nur bis auf das Grundstück der angegebenen Adresse liefern.

ACHTUNG: Zu der Zeit der Realisierung einer Bestellung ist die Zeit der Lieferung durch ein Kurierunternehmen hinzuzurechnen, die im Inland 24 Stunden für Pakete und 48 Stunden für Paletten beträgt. Die Zeit für Auslandlieferung in die EU-Länder beträgt 3 bis 5 Werktage für Pakete und 3 bis 7 Werktage für Paletten.

Rückgabe und Beanstandung

Was mache ich, wenn die Sendung beschädigt ist?

Nach der Übergabe der Sendung ist der Zustand des Produktes und die Übereinstimmung mit Ihrer Bestellung innerhalb von 7 Tagen ab dem Moment ihrer Einlieferung zu prüfen (es wird empfohlen, die Bestellung gleich nach dem Unterschreiben der Lieferdokumente, in Anwesenheit des Kuriers, zu prüfen). Bei der Feststellung einer Beschädigung oder Unstimmigkeit mit der Bestellung muss das Reklamationsprotokoll mit einer kurzen und bündigen Beschreibung der Unstimmigkeiten angefertigt werden. Das Protokollformular ist beim Kurier erhältlich.

ACHTUNG: in korrekt ausgefülltes Protokoll ist die einzig verbindliche Grundlage für die Erhebung von eventuellen Ansprüchen. Wird das Protokoll in der Anwesenheit des Kuriers nicht angefertigt oder das Formular falsch ausgefüllt, haftet die Firma IGNIF nicht für eventuell entstandene Schäden.

 

Wie kann ich ein fehlerhaftes Produkt beanstanden?

Unsere Pflicht ist es, Ihnen ein mängelfreies Produkt zu liefern, d.h. ohne Fehler, die man bei der Eröffnung der Sendung nicht feststellen könnte. Sollten Sie jedoch ein mängelhaftes Produkt bekommen, haften wir für Sach- und Rechtsmängel. Der Termin der Mängelmeldung läuft nach zwei Jahren ab dem Tag der Einlieferung des Produktes ab.

Um die Mängel zu melden, schicken Sie uns bitte das Reklamationsprotokoll per E-Mail zu.

IGNIF Piotr Mielańczuk
ul. Szczecińska 7-9
75-122 Koszalin Polen

Das Formularmuster finden Sie auf der Seite: (Link).
An die Nachricht mit dem ausgefüllten Formular hängen Sie bitte Ihre Kontaktdaten und Dokumentenscans bzw. -nummern, die die Identifikation des abgeschlossenen Kaufvertrages (z.B. Kassenzettel oder Rechnung) ermöglichen.

Die Reklamation wird innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt des mängelbehafteten Produktes, geprüft. Über die Art und Weise der Prüfung der Reklamation werden Sie telefonisch oder per E-Mail in Kenntnis gesetzt.

 

Habe ich das Recht, die Ware zurückzugeben?

Gemäß geltenden Rechts und der Geschäftsordnung unseres Unternehmens kann das erworbene Produkt innerhalb von 14 Tagen ab dem Erhalt der Sendung zurückgegeben werden. Meldungen, die nach diesem Termin eingehen, werden nicht mehr berücksichtigt. Weist das Produkt nach seiner Rückgabe Gebrauchsspuren (wurde an dem Produkt eine Handlung vorgenommen, die über die Feststellung der Charakteristik, der Eigenschaften und der Funktionsweise des Produktes hinausgeht) wird sein Wert um die Summe der Wertmiderung vermindert. Um vom Rückgaberecht Gebrauch zu machen, genügt es, das mängelbehaftete Produkt auf eigene Kosten mit dem ausgefüllten Rückgabeformular an die Adresse unseres Unternehmens zu schicken.

Das Formularmuster finden Sie auf der Seite: (Link)

ACHTUNG: Produkte, die auf Ihren Wunsch als Sonderanfertigung hergestellt wurden, können nicht zurückgegeben werden. Eine detaillierte Definition dieser Warenart finden Sie in unserer Geschäftsordnung: (Link)

 

Wurde dem von mir erworbenen Produkt eine Gewährleistung erteilt?

Allen von uns verkauften Produkten wurde eine Gewährleistung erteilt. Das bedeutet, das jedes Produkt, das vor dem Ablauf des von unserem Unternehmen bestimmten Garantiezeitraumes beschädigt wird, wird repariert, ausgetauscht oder die Kosten für seinen Erwerb werden zurückerstattet. Die Garantiezeit hängt von der Produktart ab und ist in unserem Katalog und auf den Unterseiten der konkreten Produkte detailliert beschrieben. Die Gesamtkosten der Reparatur (wurde hier eine Garantie erteilt) sowie Versandkosten werden von unserem Unternehmen abgedeckt.

ACHTUNG: Die Garantie umfasst keine Schäden, die infolge falschen Gebrauchs, d.h. nicht mit dem Inhalt der Gebrauchsanweisung übereinstimmend, entstanden sind.

Geschäftsordnung für Bestellungsaufgabe, Bestellungsrealisierung und Datenschutzerklärung

Veröffentlichungsdatum: 23.05.2018

Das vorliegende Dokument beschreibt die Datenschutzerklärung, die Regeln einer Bestellungsaufgabe des Kunden sowie die Regeln der Bestellungsrealisierung von Herrn Piotr Mielanczuk, der das Unternehmen “IGNIF Piotr Mielanczuk“ als Gewerbe betreibt, mit Sitz in Koszalin (75-430), Polen, ul. Finska 74, Polen, eingetragen in das polnische Zentrale Verzeichnis und Information über die Wirtschaftliche Tätigkeit, mit der Steuernummer (NIP): 669-241-95-04. Der Kontakt mit dem Unternehmen ist unter der oben genannten Adresse des Sitzes, unter der E-Mail-Adresse: kontakt@ignif.com oder der Telefonnummer: (+48) 737-580-037 möglich.

  • 1

Definitionen

  1. Für den Bedarf des vorliegenden Dokumentes wird die folgende Bedeutung der unten aufgelisteten Bezeichnungen angenommen:

Käufer – natürliche Person, juristische Person oder hinkende juristische Person,

Verbraucher – natürliche Person, die einen Vertrag mit dem Verkäufer abgeschlossen hat, im Bereich, der mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit nicht direkt verbunden ist (gemäß des Art. 221 des Gesetzes vom 23. April 1964 – pol. Zivilgesetzbuch, Gesetzblatt der Republik Polen 1964 Nr. 16 Pos. 93),

Geschäftsordnung die vorliegende Geschäftsordnung ist unter der Adresse „IGNIF.COM-Regulamin” zugänglich,

Verkäufer – Piotr Mielanczuk, der das Unternehmen “IGNIF Piotr Mielanczuk“ als Gewerbe betreibt, mit Sitz in Koszalin (75-430), Polen, ul. Finska 74, eingetragen in das polnische Zentrale Verzeichnis und Information über die Wirtschaftliche Tätigkeit, mit der Steuernummer (NIP): 669-241-95-04. Der Kontakt mit dem Unternehmen ist unter der oben genannten Adresse des Sitzes, unter der E-Mail-Adresse: kontakt@ignif.com oder der Telefonnummer: (+48) 737-580-037 möglich,

Internetseite – Internetseite zugänglich unter der Adresse: http://www.ignif.com gehört dem Verkäufer und stellt das Angebot des Verkäufers vor.

  • 2

Anfangsbestimmungen

  1. Im Angebot des Verkäufers befinden sich folgende Produkte:

Kamineinsätze,

Kaminkassetten,

Kamintüren.

  1. Der Käufer kann eine Bestellung für die oben genannten Produkte auf eine Art und Weise aufgeben, die im § 3 dieser Geschäftsordnung beschrieben wurde.

  • 3

Bestellung

  1. Um eine Bestellung aufzugeben, hat der Käufer eine Nachricht an die E-Mail-Adresse kontakt@ignif.com zu schicken oder sich unter der Telefonnummer: (+48) 737-580-037 zu melden.

  1. Der Käufer sollte bestimmen:

das ihn interessierende Produkt,

genaue Spezifikation und Erwartungen bez. des Produktes, gemäß der Anforderungen, die im Tab IGNIF.COM – Jak zamawiać“ („IGNIF.COM – Bestellung“), beschrieben wurden,

Adresse, an die die bestellten Produkte geliefert werden sollen,

E-Mail-Adresse für den Kontakt mit dem Käufer,

Telefonnummer für den Kontakt mit dem Käufer,

Angaben bez. seiner wirtschaftlichen Tätigkeit (Firmenname, Sitz, Steuernummer – NIP) – wenn der Käufer eine Bestellung im Rahmen seiner Tätigkeit aufgibt.

  1. Gibt der Käufer die Bestellung telefonisch auf, bestätigt der Verkäufer die Bestellungsaufgabe per E-Mail, die er an die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse verschickt.

  1. Gibt der Käufer die Bestellung per E-Mail auf, bestätigt der Verkäufer die Bestellungsaufgabe, indem er auf die Nachricht antwortet.

  1. Innerhalb von max. 2 Werktagen ab dem Eingang der Bestellung, schlägt der Verkäufer dem Käufer die Bestellungsbedingungen vor, die insbesondere umfassen:

den Realisierungstermin,

den Preis,

die Höhe der Anzahlung,

die Lieferungskosten,

das Angebot, auf dessen Grundlage das Produkt hergestellt wird.

  1. Die Parteien können die Bedingungen der Bestellungsrealisierung per E-Mail oder telefonisch verhandeln.

  1. Akzeptieren beide Parteien alle Bedingungen der Bestellungsrealisierung, schickt der Verkäufer dem Käufer an seine E-Mail-Adresse eine Zusammenfassung der Bestellung.

  1. Akzeptiert der Käufer die Zusammenfassung der Bestellung, wird zwischen dem Käufer und dem Verkäufer ein Vertrag geschlossen, aufgrund dessen sich der Verkäufer dazu verpflichtet, das bestellte Produkt gemäß der Spezifikation, die in der Zusammenfassung der Bestellung festgelegt wurde, herzustellen. Gleichzeitig überträgt der Verkäufer das Eigentum des Produktes auf den Käufer und dieser verpflichtet sich, dem Verkäufer den Preis für das Produkt zu zahlen sowie die Kosten der Lieferung zu decken.

  • 4

Anzahlung

  1. Bestellt der Käufer ein individualisiertes Produkt, kann der Verkäufer die Bestellungsrealisierung von der Anzahlung abhängig machen.

  1. Die eventuelle Nachricht von der erwarteten Anzahlung und ihrer Höhe befindet sich in den vorgeschlagenen Bedingungen der Bestellungsrealisierung, von denen im § 3 Abs. 5 der Geschäftsordnung die Rede ist.

  1. Der Käufer ist dazu verpflichtet, dem Verkäufer die Anzahlung auf seine Bankrechnung innerhalb von 3 Tagen ab Abschluss des Vertrages, von dem im § 3 Abs. 8 der Geschäftsordnung die Rede ist, zu überweisen. Fällt die Zahlung zu dem genannten Termin aus, bittet der Verkäufer den Käufer zur Kasse, indem er ihm einen Termin nennt, der innerhalb der nächsten 7 Tage liegt. Bleibt die Anzahlung aus, kann der Verkäufer in den nächsten 30 Tagen von dem Vertrag zurücktreten.

  • 5

Bestellungsrealisierung

  1. Die Bestellungsrealisierung besteht darin, das Produkt herzustellen und es für die Versendung vorzubereiten.

  1. Die Bestellung wird als realisiert betrachtet, wenn sie zur Versendung für den Käufer vorbereitet wird.

  1. Die Zeit der Bestellungsrealisierung wird vom Abschluss des Vertrages oder vom Eingang der Anzahlung gerechnet – je nachdem, ob der Verkäufer die Bestellungsrealisierung von der Überweisung der Anzahlung, gemäß der Bestimmungen im § 4 der Geschäftsordnung, abhängig gemacht hat.  

  • 6

Lieferungsart und Lieferkosten

  1. Die Produkte werden den Käufern über die Kurierfirma DHL geliefert.

  1. Die Sendung wird nach dem Erhalt vom Verkäufer des Gesamtbetrags für die Bestellung versendet, es sei denn, die Parteien haben sich auf Barzahlung beim Empfang der Sendung geeinigt (Lieferung gegen Nachnahme).

  1. Der Kurier ist dazu verpflichtet, dem Empfänger die Sendung nur dann an die angegebene Adresse bis zur Haus-/Wohnungstür zu liefern, wenn das Gewicht des Paketes 30 kg nicht übersteigt. Ist das Paket schwerer, kann der Kurier das Paket bis vor das Gebäude der angegebenen Adresse liefern.

  1. Die Lieferung des Produktes erfolgt nach vorheriger Festlegung des Versandtermins mit dem Käufer. Der Versand wird per E-Mail bestätigt, der eine Begleitscheinnummer des Kuriers angehängt ist. Mit deren Hilfe ist die Verfolgung der Sendung nach Sendungsaufgabe auf der Internetseite des Lieferanten möglich.

  • 7

Bezahlung

  1. Die Anzahlung ist immer auf Bankrechnung des Verkäufers zu überweisen.

  1. Der restliche Betrag kann auf Bankrechnung des Verkäufers überwiesen oder in bar bei der Einlieferung der Sendung (Lieferung gegen Nachnahme) bezahlt werden.

  • 8

Rücktritt vom Vertrag seitens des Verbrauchers

  1. Der Verbraucher, der mit dem Verkäufer einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen hat, hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen vom Tag, an dem er sich die Produkte zu Eigen machte, ohne Angabe von Gründen, von dem Vertrag zurückzutreten.

  1. Das Recht des Rücktritts vom Fernabsatzvertrag steht dem Verbraucher bei dem Vertrag nicht zu, dessen Leistungsgegenstand kein Standardteil ist, sondern ein nach einer Spezifikation des Verbrauchers hergestelltes Produkt oder ein Gegenstand ist, der der Befriedigung seiner individuellen Bedürfnisse dient.

  1. Um vom Vertrag zurückzutreten, muss der Verbraucher den Verkäufer von seiner Entscheidung über den Rücktritt vom Vertrag mittels einer klaren Erklärung (z.B. ein per E-Mail oder Post verschicktes Schreiben) informieren.

  1. Der Verbraucher kann ein Formularmuster für den Rücktritt vom Vertrag nutzen, der im Tab: IGNIF.COM – Formularz odstąpienia od umowy“  („IGNIF.COM – Rücktritt vom Vertrag“) zu finden ist. Dies ist jedoch nicht obligatorisch.

  1. Um den Termin für den Rücktritt vom Vertrag einzuhalten, genügt es, wenn der Verbraucher eine Nachricht, die das ihm zustehende Recht für den Rücktritt vom Vertrag betrifft, vor dem Ablauf des Termins für den Rücktritt vom Vertrag verschickt.

  1. Der Verbraucher ist dazu verpflichtet, das Produkt dem Unternehmer oder einer von dem Unternehmer berechtigten Person unverzüglich zurückzugeben, jedoch nicht später als 14 Tage von dem Tag gerechnet, an dem der Verbraucher vom Vertrag zurückgetreten ist. Es sei denn, der Unternehmer hat vorgeschlagen, das Produkt selbst abzuholen. Zur Einhaltung des Termins genügt das Absenden des Produktes vor Ablauf der Rückgabefrist.

  1. Die zurückgegebenen Produkte sollen an folgende Adresse verschickt werden:
    IGNIF Piotr Mielanczuk, ul. Szczecinska 7-9, 75-122 Koszalin, Polen.

  1. Der Verbraucher trägt die direkten Kosten für die Rückgabe des Produktes.

  1. Im Fall des Rücktritts vom Vertrag, gibt der Verkäufer dem Verbraucher alle von ihm erhaltenen Beträge, inkl. Kosten der Lieferung, unverzüglich zurück, doch nicht später als 14 Tage vom Tag, an dem der Verkäufer von dem Rücktritt vom Vertrag informiert wurde. Zurückzahlung der Beträge wird auf dieselbe Art und Weise erfolgen, wie der Verbraucher seine primäre Transaktion getätigt hatte. Es sei denn, der Verbraucher stimmte eindeutig einer anderen Lösung zu. Der Verbraucher trägt in keinem Fall die Kosten der Rückzahlung.

  1. Schickt der Verbraucher beim Rücktritt vom Vertrag das Produkt nicht an den Verkäufer zurück, hält sich dieser mit der Rückzahlung der vom Verbraucher gezahlten Beträge zurück bis er das Produkt erhält.

  1. Der Verbraucher trägt die Verantwortung für eine Minderung des Produktwertes, wenn über die Feststellung der Charakteristik, der Eigenschaften und der Funktionsweise des Produktes hinaus eine Handlung am Produkt vorgenommen wurde.

  • 9

Verantwortung für Mängel

  1. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer ein mängelfreies Produkt zu verschaffen.

  1. Der Verkäufer ist dem Käufer gegenüber verantwortlich, wenn das verkaufte Produkt Sach- oder Rechtsmängel aufweist (Gewährleistung).

  1. Weist das verkaufte Produkt Mängel auf, kann der Käufer:

eine Ersatzlieferung fordern,

die Nachbesserung fordern,

eine Wertminderung erklären,

den Rücktritt vom Vertrag erklären.

  1. Stellt der Käufer Produktmängel fest, hat er den Verkäufer davon in Kenntnis zu setzen und zugleich seine mit den festgestellten Mängeln verbundenen Ansprüche zu erheben oder ein entsprechendes Schreiben zu verfassen.

  1. Der Käufer kann das Reklamationsformular, das im Tab: IGNIF.COM – Formularz reklamacyjny“ („IGNIF.COM – Reklamationsformular“) zugänglich ist, nutzen. Dies ist jedoch nicht obligatorisch.

  1. Käufer, der die Gewährleistungsgarantie nutzt, kann auf Kosten des Verkäufers das mangelhafte Produkt an die Adresse des Verkäufers schicken, d.h. IGNIF Piotr Mielanczuk, ul. Szczecinska 7-9, 75-122 Koszalin, Polen.

  1. Der Verkäufer wird zu der Erhebung der Reklamation des Käufers innerhalb von 14 Tagen ab der Zustellung der Reklamation Stellung nehmen.

  • 10

Garantie

  1. Den vom Verkäufer verkauften Produkten wurde eine Garantie erteilt. Die Details der Garantie befinden sich im Tab: IGNIF.COM – Gwarancja“ („IGNIF.COM – Garantie“).

  • 11

Datenschutzerklärung und Cookie-Dateien

  1. Der Verkäufer verarbeitet personenbezogene Daten der Käufer ausschließlich zum Zwecke der Bestellung. Der Datenadministrator ist: IGNIF Piotr Mielanczuk, ul. Finska 74, 75-430 Koszalin, Polen, Steuernummer (NIP): PL669-241-95-04.

  1. Der Verkäufer kann die personenbezogenen Daten der Käufer auch zu anderen Zwecken als zur Bestellungsrealisierung nutzen, wenn ihm zuvor eine rechtskonforme Einwilligung seitens des Käufers erteilt wurde.

  1. Der Verkäufer garantiert den vertraulichen Umgang mit den ihm zur Verfügung gestellten Kundendaten.

  1. Die personenbezogenen Daten werden mit Sorgfalt behandelt und vor unbefugtem Zugang geschützt. Ihre Verarbeitung erfolgt mit der Einwilligung und unter den in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bestimmten Bedingungen.

  1. DSGVO erteilt potentielle Befugnisse zur Verarbeitung personenbezogener Daten:

Zugriffsrecht auf personenbezogene Daten,

Recht auf Berechtigung personenbezogener Daten,

Recht auf Löschung personenbezogener Daten,

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten,

Widerspruchsrecht bez. der Verarbeitung personenbezogener Daten,

Recht auf Datenmitnahme,

Recht auf Klage an die Aufsichtsbehörde,

Widerrufsrecht bez. der Verarbeitung personenbezogener Daten.

  1. Der Verkäufer nutzt Cookie-Dateien, d.h. kleine Textdateien, die am Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone) des Käufers gespeichert werden. Cookies können von dem Teleinformatiksystem des Verkäufers gelesen werden.

  1. Der Verkäufer bewahrt die Cookie-Dateien am Endgerät des Käufers auf und bekommt Zugriff zu den in ihnen verschlüsselten Informationen zu statistischen Zwecken sowie zur Sicherung der richtigen Funktionsweise seiner Webseite.

  1. Der Verkäufer informiert den Käufer über die Möglichkeit, die automatische Unterstützung von Cookies in den Browsereinstellungen aufzuheben, damit eine Speicherung der Cookie-Dateien am Endgerät des Käufers nicht möglich ist.

  1. Der Verkäufer weist darauf hin, dass die Cookie-Dateien, nachdem er sie gespeichert hat, vom Käufer mithilfe entsprechender Browsereinstellungen, der dazu geschaffenen Programme oder anderer Werkzeuge, die dem Käufer im Rahmen eines Operationssystems zugänglich sind, gelöscht werden können.

  1. Der Verkäufer setzt den Käufer darüber in Kenntnis, dass die personenbezogenen Daten von den folgenden Unterauftragsnehmern zum Zwecke der Bestellungsrealisierung verarbeitet werden können:

„HANKA“ Kancelaria Doradcy Podatkowego mgr Wiesław Tomasz Serafin

Poniatowskiego 34/16, 76-200 Slupsk, Polen; Steuernummer (NIP): PL 669-111-75-34,

JCHost.pl Marcin Cwiertnia, ul. Wspolna 11, 32-085 Modlniczka, Polen; Steuernummer (NIP): PL 513-023-29-35,

Anaria Maciej Ciesielski, ul. Buraczana 41C/5, 81-587 Gdynia, Polen; Steuernummer (NIP): PL 888-297-53-91,

RABEN LOGISITICS POLSKA Sp. z o. o., ul. Zbozowa 1, 62-023 Robakowo Oddzial w Pile, Wawelska 111, 64-920 Pila, Polen; Steuernummer (NIP): PL 777-324-96-27,

Furgonetka Spolka z ograniczona odpowiedzialnoscia Sp. k. ul. Inzynierska 8, 03-422 Warszawa, Polen; Steuernummer (NIP): PL 113-256-73-65,

Polska Korporacja Wydawcow i Dystrybutorow Sp. z o. o, ul. Franciszka Klimczaka 5/95, 02-797 Warszawa, Polen; Steuernummer (NIP): 522-268-26-46,

BinSoft Sp. z o. o. Sp. k., Wladyslawa IV 35, 12-100 Szczytno, Polen; Steuernummer (NIP):
PL 745-184-72-16.

  1. Der Verkäufer informiert darüber, dass die im Kontaktformular aufgeführten Angaben nicht zu Marketingzwecken verwendet werden, sondern nur zur Beantwortung der Anfragen des Käufers im elektronischen Briefwechsel dienen.

  1. Der Käufer hat jederzeit die Möglichkeit auf seine Daten zuzugreifen, sie zu verändern oder aufzufordern, sie zu löschen. Es ist ausreichend, sich mit dem Verkäufer per E-Mail: kontakt@ignif.com in Kontakt zu setzen.

  • 12

Außergerichtliche Überprüfung von Beanstandungen und Rechtsschutz

  1. Der Verkäufer willigt ein, eventuelle Streitigkeiten, die infolge des Produktverkaufs entstanden sind, im Vermittlungsverfahren zu klären. Die Details werden von beiden Konfliktparteien bestimmt.

  1. Der Verbraucher hat die Möglichkeit, die außergerichtliche Überprüfung von Beanstandungen sowie den Rechtsschutz zu nutzen. Der Verbraucher kann u. a.:

sich an das Schiedsgericht mit dem Antrag auf Beilegung der Streitigkeit, die aus einem Kaufvertrag resultierte, wenden,

sich an den Woiwodschafts-Inspektor der Handelsinspektion mit dem Antrag wenden, ein Vermittlungsverfahren einzuleiten, um die Streitigkeit zwischen dem Verbraucher und dem Verkäufer gütlich beizulegen,

die Hilfeleistung eines Kreis-/(Stadt-)Bürgerbeauftragten für Verbraucher oder einer sozialen Organisation einzubeziehen, zu deren Statusaufgaben der Verbraucherschutz gehört.

  1. Ausführlichere Informationen bez. der außergerichtlichen Überprüfung von Beanstandungen und Rechtsschutz kann der Verbraucher auf der Internetseite: http://uokik.gov.pl finden.

  1. Der Verbraucher kann auch die ODR-Plattform nutzen, die ihm unter der Adresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr zur Verfügung steht. Die Plattform dient der Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern, die eine außergerichtliche Beilegung der Streitigkeit bez. der vertraglichen, aus einem Internetverkauf oder Dienstleistungsvertrag resultierenden, Verpflichtungen anstreben.

  • 13

Schlussbestimmungen

  1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Änderungen der Geschäftsordnung vorzunehmen. Bei vor der Änderung der Geschäftsordnung abgeschlossenen Verträgen gilt die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuelle Version der Geschäftsordnung.   

Stellen Sie Ihre Frage mithilfe des Kontaktformulars.